Tag Archives: Geschäftsmodell

Comedy is dead

Seit anderthalb Jahren erzählt man, wie wichtig Comedy in diesen Zeiten doch ist. Wie toll es ist, dass Colbert-Oliver-Trevor-Samantha uns ein wohlverdientes Gegengewicht zur Realität geben. Doch obwohl ich das Handwerk bestaune und genieße, macht es mich vor allem müde. Da treten allabendlich die bestbezahlten Komiker der Welt auf die Bühne… und sie lesen Tweets […]

You are not the product

Solche Sätze werden wir in den nächsten Tagen öfter hören. Though Facebook has made a few changes to make privacy control better, that basic calculus has not changed, and the old adage still applies: If you’re not paying for something, you are the product. Wenn Du für einen Dienst nicht zahlst, dann bist Du das […]

Noch einige Missverständnisse zur Blockchain

Seit ich kürzlich einige Missverständnisse zur Blockchain aufgezählt habe, haben Leute eine perverse Freude daran, mir Artikel mit teils absurden Blockchain-Lobpreisungen zuzuschicken. Jemand designte sogar ein T-Shirt, das mir in den meisten Fällen angemessen angemessen erscheint. Aber ich habe erkannt: Es gibt eine Menge weiterer Missverständnisse, und sie verbreiten sich massenhaft ohne nennenswerten Widerspruch. Es […]

Comedy in Zeiten von Trump

Did you hear this? I love this story. Oh my goodness. Zum Osterfest im Weißen Haus kam ein Gast, der nur einmal pro Jahr kommt. Es war *trommelwirbel* Melania Trump! Kein Witz: Diese Pointe habe ich diese Woche in gleich drei verschiedenen Comedy-Shows gehört. Dass Melania ihren Mann anstupsen musste, damit der zur Nationalhymne Haltung […]

Bad Data

Es ist eine von vielen Stories, die heute zum Thema big data verbreitet werden. Spotify weiß, welche Musik läuft, wenn Du Sex hast. Ach was? Leute speichern Playlists unter Titeln wie „Sex“ oder „Love“ ab und schon hat der mächtige Cloud-Anbieter einen Blick in unser Schafzimmer geworfen. Denn wie einst Kästner fomulierte: „Wer zu Bett […]

Leistungsschutzrecht und elektronische Pressespiegel

Das viel diskutierte Leistungsschutzrecht könnte eingedampft werden. Das legt jedenfalls ein Interview mit der Bundesjustizministerin nahe, die keine Internet-GEZ für Büro-PCs will, sondern von einer Vergütungspflicht für gewerbliches Verlinken spricht. Durch Twitter und Blogs erschallt der Spott: diese Verleger haben noch nichts von robots.txt gehört. Wenn sie nicht von Google ausgewertet werden wollen, können sie […]

Dumpio Experts

Die Blog-Zähler von Wikio.com haben mir ein tolles Angebot unterbreitet. Sie haben eine Plattform namens „Wikio Experts“ und ich als Experte darf mich daran beteiligen. Yay! Jeder veröffentlichte Beitrag wird von uns vergütet, entweder mit einem festen Betrag oder über Umsatzbeteiligung. In der Regel zahlen wir pro Artikel 5 bis 15 Euro, je nach Thema […]

Ein schwarz-gelbes Geschäftsmodell

In Köln gesehen: Ein wahrhaft schwarz-gelbes Geschäftsmodell: öffentlicher Raum wird belegt und für eine Monatspauschale vermietet. Und wer hinguckt, wurde auch schon „erwischt“.

Copycat

Ich hab mal wieder ein neues Geschäftsmodell. Ab heute nenne ich mich Torsten Samwah, gele mir die Haare, gehe zu wichtige Konferenzen. Und dann warte ich darauf, dass mir eine erfolgreiche Unternehmerfamilie ein Übernahmeangebot macht. Ein dreistelliger Millionenbetrag muss es aber schon sein.

Herr Medienrath, wohin mit den Millionen?

Sehr geehrter GeheimMedienrath von Beckedahl, Sie sind nun bei der mabb, sitzen in den gläsernen Palästen der Medienbürokratie. Sie mögen es noch nicht bemerkt haben – aber Sie, sehr geehrter Medienrath von Beckedahl, Sie sitzen auf Millionen. So haben kürzlich der Verband Bayerischer Lokalrundfunk VBL und die Vereinigung Bayerischer Rundfunkanbieter VBRA einen sachgerechten Anteil der […]